Skip to main content

Dein smartes Zuhause mit Alexa

Alexa Drop In: Aktivieren, einrichten, verwenden

Autor

Robin Ewers

Veröffentlicht

15.08.2022

Aktualisiert

06.09.2022

echo dot 4 auf tisch leuchtet orange
(Koukichi Takahashi - stock.adobe.com)

Die Drop In Funktion für Alexa ermöglicht es, zwei Geräte mit aktivierter Alexa Funktion zu verbinden. So können zwei Echo Smart Speaker als Gegensprechanlage verwendet werden. Das Ergebnis ist, dass du zum Beispiel mit deinem Amazon Echo in der Küche mit einem Familienmitglied über das Echo-Gerät im Arbeits- oder Kinderzimmer kommunizieren kannst. So kannst du deine Familie zum Beispiel zum Essen rufen oder die Drop In Funktion von Alexa anderweitig nutzen. Dabei muss dein Gesprächspartner das Gespräch nicht wie bei einem Telefon annehmen, sondern du kannst direkt zu einem Smart Speaker sprechen und der andere Amazon Echo gibt deine Worte wieder. Allerdings musst du die Drop In Berechtigung aktivieren, bevor du in deinem Smart Home via Drop In Anrufe mit Alexa tätigen kannst.

In diesem Beitrag verrate ich dir, wie du die Drop In Funktion aktivieren und deaktivieren kannst und welche Lösungen es gibt, falls Alexas Drop In bei dir nicht funktioniert.

Du kannst die Drop In Funktion von Alexa mit folgenden Geräten nutzen:

  • Amazon Echo Plus
  • Amazon Echo Spot
  • Amazon Echo Show
  • Amazon Echo der 1. Generation
  • Amazon Echo der 2. Generation
  • Amazon Echo der 3. Generation
  • Amazon Echo Dot der 2. Generation
  • Amazon Echo Dot der 3. Generation

Wie gehen Drop In Anrufe bei Alexa?

  1. Öffne die Alexa App.
  2. Verifiziere, falls noch nicht geschehen, deine Telefonnummer.
  3. Gehe nun in den Bereich “Kommunikation”. (Sprechblasen-Symbol)
  4. Öffne nun deine Kontaktliste mit dem Symbol, welches du oben rechts findest.
  5. Jetzt kannst du deine Kommunikationseinstellungen in der App öffnen.
  6. Du findest nun im Bereich “Berechtigungen” den Regler für “Drop In erlauben”. Aktiviere diesen Regler, um den Drop In zu erlauben und Anrufe zu ermöglichen.
  7. Sage Alexa entweder, welchen Kontakt Sie anrufen soll oder geh in deine Alexa App unter den gewünschten Kontakt und starte den Drop-In.

Die gleiche Vorgehensweise sollte ebenso mit anderen Kontakten funktionieren – sofern sie denn eine Alexa haben. Das muss kein Gerät sein, bei Überprüfung unserer Kontakte ist es auch möglich, Drop-In für solche zuzulassen, welche die Alexa App auf ihrem Smartphone installiert haben. Es muss also eine Alexa-Variation vorhanden sein.. Klicke dafür nicht auf “Meine Kommunikationseinstellungen”, sondern öffne in deiner Kontaktliste einen anderen Kontakt. Für jeden Kontakt, dem du eine Drop In Berechtigung geben möchtest, musst du den jeweiligen Kontakt einzeln öffnen und genau diesem Kontakt durch das Verschieben des Reglers die Drop In Funktion erlauben.

Wie kann ich Drop In beenden?

Wenn du einen Drop In zwischen zwei Amazon Echo Geräten beenden möchtest, kannst du ganz einfach den Sprachbefehl “Alexa, auflegen” nutzen oder du tippst auf dem Bildschirm deines Endgeräts auf die Schaltfläche mit der Aufschrift “Beenden”. Natürlich kannst du die Drop In Funktion für dein Smart Home auch wieder gänzlich deaktivieren.

Alexa Drop in funktioniert nicht – was tun?

Merkwürdigerweise hatte ich einige Tage nicht die Möglichkeit, den Drop In bei meinen Alexa Einstellungen zu aktivieren. Der Regler für das Aktivieren bzw. Deaktivieren war ganz einfach nicht da. Nach einigen Tagen habe ich erneut reingeschaut und siehe da, der Regler war da. Falls du also das gleiche Problem hast und den Regler für das Erlauben des Drop In bei Alexa nicht findest, kann ich dir empfehlen, einfach ein paar Tage zu warten und noch mal in die Alexa App hineinzuschauen oder die App ganz einfach neu zu installieren.

Vielleicht war es auch das vollständige Abschalten des Smartphones, welches dazu geführt hat, dass der Regler plötzlich erschienen ist. Die Wege der Technik, welche von uns Laien im tiefgreifenden Kern sowieso fast niemand versteht, sind oft unergründlich. Aber solange es am Ende mit der An-Aus-Taktik klappt, ist ja alles gut. Eine weitere Möglichkeit ist das Abmelden und Anmelden des Amazon Kontos.

Ich hoffe, du hast in diesem Beitrag alle wichtigen Informationen gefunden, sodass du die Drop In Funktion von Alexa zusammen mit den Echo-Geräten in deinem Smart Home effektiv einsetzen kannst. Schau gerne auch mal in die anderen Beiträge auf der Seite rein, mit Sicherheit findest du weitere, spannende Inspirationen für dein Smart Home.

Jetzt gratis eBook sichern!

Mit unserer Sammlung von 1000 Alexa Befehlen lernst du schnell und spielerisch was Alexa alles kann!
2895

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

 

Ähnliche Beiträge

Frau am Alexa Türklingel

Alexa Türklingeln: Welche Türklingel funktioniert mit Alexa?

  • Christian Sonnenberg
  • von Christian
  • 03.10.2022

Die Zeit normaler Türklingeln ist vorbei – zumindest für alle, die sich eine smarte Alexa Klingel gönnen möchten. Doch: Welche Türklingel funktioniert eigentlich mit Alexa?

Alexa mit dem Fire TV verbinden

Alexa mit Fire-TV-Stick verbinden – So geht´s

  • Sabine Hutter
  • von Sabine
  • 30.09.2022

Schon praktisch so ein Fire-TV-Stick: Man sitzt gemütlich vor dem Fernseher und kann über die Fernbedienung des Fire-TV direkte Sprachbefehle geben. Aber was tun, wenn du die Fernbedienung mal wieder verlegt hast oder sie keine Spracheingabefunktion hat? Kein Problem: Dann muss eben Alexa ran, denn mit ihr kannst du Fire-TV ebenfalls steuern. Wir zeigen dir, wie du Alexa mit dem Fire-TV-Stick verbindest.

Alexa Tipps & Tricks

Alexa Tipps & Tricks für dein Smart Home

  • Christian Sonnenberg
  • von Christian
  • 29.09.2022

In diesem Beitrag möchte ich dir einige sehr praktische Tipps & Tricks für Alexa verraten. Denn je besser du über die Möglichkeiten und die Vielfalt der Sprachbefehle informiert bist, umso umfangreicher kannst du das Potential von Alexa in deinem Smart Home nutzen.