Skip to main content

Smarte Technik für dein Zuhause

Smarter Wohnkomfort: Rollläden nachrüsten leicht gemacht

Autor

Robin Ewers

Veröffentlicht

24.05.2023

Rolladen Smart Home Nachrüsten
(stock.adobe.com)

Wie schön wäre es, wenn abends die Rolläden automatisch schließen würden und du nicht durch das ganze Haus laufen müsstest. Doch leider fehlen dir Smart Home Rolläden. Nachrüsten ist meist aber kein Problem.

Elektrische Rolladen nachrüsten für Smart Home – die Voraussetzungen

Einen Smart Home Rolladen nachrüsten funktioniert am besten, wenn bei dir bereits elektrische Rolläden verbaut sind. Andernfalls musst du für die Funksteuerung erst noch einen Rollladenmotor verbauen lassen. Dafür brauchst du einen Elektriker oder Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker mit Elektroschein.

Rolladen elektrisch nachrüsten für Smart Home

Wenn dein Rollladen noch per Gurtwickler oder Handkurbel bedient wird, du aber Smart Home fähige Rolläden nachrüsten möchtest, muss ein funkfähiger Rollladenmotor verbaut werden. Je nach Zugänglichkeit des Rollladenkastens ist dessen Einbau leicht oder schwierig. Muss zusätzlich noch ein elektrischer Anschluss gelegt werden, steigen die Kosten für das Nachrüsten Smart Home fähiger Rollläden. Generell liegen die Kosten für den Motoreinbau zwischen 300 € bis 400 €/Stück.

Smart Home Rolladen nachrüsten bei elektrischem Vorgängermodell

Sind im Haus bereits verkabelte Rollladenmotoren mit passendem Wandschalter vorhanden, dann können diese mit einem funkfähigen Unterputz-Empfänger ergänzt werden. Dafür wird der Empfänger hinter dem bestehenden Schalter zur Steuerung des alten Elektrorollos Unterputz montiert. Anschließend wird der neue Rolladen mit dem Smart Home System gekoppelt. Alternativ gibt es von dem ein oder anderem Hersteller auch Aufputzvarianten.

Wird hingegen der verbaute Rolladen bereits mit einer Funkfernbedienung gesteuert, benötigst du nur noch ein Gerät für die App-Steuerung.

Zusammengefasst bedeutet das:

  1. Nachrüstung von Stand-Alone Lösungen wie etwa ein Shelly Unterputzmodul, dass direkt per App steuerbar ist und keine Smart Home Zentrale benötigt.
  2. Einbindung in ein Smart Home System. Hier gibt es etwa den Hersteller Homematic IP, der Rollladenaktoren anbietet, die jedoch eine extra Smart Home Zentrale brauchen.

Vorteile von nachgerüsteten elektrischen Smart Home Rolläden

Der Vorteil von Smart Home Rollläden liegt auf der Hand: Sie lassen sich fortan von überall in der Wohnung, aber auch wenn du einmal nicht zu Hause bist, öffnen und schließen. Doch dank der innovativen Technik gibt es auch Systeme, die mit speziellen Sensoren ausgestattet sind und demnach auf bestimmte Wetterbedingungen reagieren. So gibt es Systeme, die den nachgerüsteten Smart Home Rolladen öffnen oder schließen bei:

  • Licht und Dämmerung
  • Wind
  • Glasbruch

So sendet etwa der Helligkeitssensor bei einer starken Sonneneinstrahlung ein Funksignal an den Motor, worauf dieser die Jalousie automatisch herunterfährt. Sobald es dämmrig wird, öffnet das sich das System wieder. So schützen die Sensoren in der warmen Jahreszeit Wohnung und Haus vor Überhitzung. Aber auch Windsensoren sind nicht zu verachten. So fahren sie bei starkem Wind die nachgerüsteten elektrischen Smart Home Rolläden nach oben, um Sturmschäden zu vermeiden. Dagegen schließen die Glasbruchsensoren die Läden automatisch bei Erschütterungen oder Bruch.

Zusätzlich kannst du bestimmte Szenarien erstellen und einstellen, wann die smarten Rolläden am Wochenende automatisch hochfahren sollen. Das funktioniert dank einer integrierten Zeitschaltuhr im System. Natürlich kannst du trotz der automatisierten Steuerung die Rolläden immer noch per Fernbedienung selbst steuern.

Nachteile von nachgerüsteten elektrischen Smart Home Rolläden

Nachteile gibt es eigentlich keine. Hier können die hohen Einbaukosten beziehungsweise Nachrüstkosten von manuellen Läden auf elektrische Modelle genannt werden. Oder etwa die Gefahr, bei einem längeren Stromausfall am Morgen mit geschlossenen Jalousien da sitzen zu müssen. Doch davon sind auch herkömmliche Rollläden mit Elektromotor ohne Smart Home betroffen.

Rolladen für Smart Home nachrüsten: Schritt für Schritt

Möchtest du nun bestehende elektrische Rolläden für dein Smart Home System zu Hause nachrüsten, sind folgende Schritte erforderlich:

Schritt 1: Materialbeschaffung

Zuerst benötigst du das richtige Werkzeug und Material. Dazu gehören ein elektrischer Rollladenmotor, ein Smart Home-Adapter, der mit deinem bevorzugten Smart Home System kompatibel ist (z. B. Google Home, Amazon Alexa, Apple HomeKit), sowie die notwendigen Werkzeuge zur Installation.

Schritt 2: Entferne die vorhandene Gurtabdeckung/Schalterabdeckung

Ehe du mit der Installation des elektrischen Motors beginnen kannst, musst du den Rolladen öffnen und die Gurt-, beziehungsweise Schalterabdeckung entfernen.

Schritt 3: Installiere den elektrischen Rollladenmotor

Im nächsten Schritt wird der elektrische Rollladenmotor installiert. Befolge dafür genau die Anweisungen des Herstellers, damit bei der Installation alles korrekt abläuft. Schalte vor der Installation zwingend den Strom ab.

Schritt 4: Verbinde den Smart Home-Adapter

Nachdem der elektrische Rollladenmotor installiert ist, ist es an der Zeit, den Smart Home-Adapter anzuschließen. Nur mit diesem Adapter kann der Rollläden nach dem Nachrüsten mit deinem Smart Home System kommunizieren.

Schritt 5: Konfiguriere dein Smart Home System

Schließlich musst du dein Smart Home System so konfigurieren, dass es die neuen elektrischen Rollläden erkennt. Sobald dies geschehen ist, solltest du in der Lage sein, deine Rollläden per Sprachbefehl oder App zu steuern.

Jetzt gratis eBook sichern!

Mit unserer Sammlung von 1000 Alexa Befehlen lernst du schnell und spielerisch was Alexa alles kann!
4109

Smart Home Rolläden nachrüsten und mit Alexa steuern

Möchtest du jedoch nicht ständig nach deinem Smartphone suchen, um deine Rollläden zu schließen, dann ist es an der Zeit, ein Sprachsystem zu integrieren. Idealerweise achtest du bereits beim Kauf auf diese Funktion. Eine Reihe von Herstellern aktualisieren derzeit ihre Systeme, um die Rollladensteuerung mit Alexa zu ermöglichen. Wenn du etwa den HomePilot verwendest, kannst du Alexa bitten, deine Rollläden zu bedienen. Der Clou: Mit diesem System kannst du sowohl Rollläden als auch Außenjalousien steuern.

Aber auch das Magenta SmartHome der Telekom ruht sich nicht aus. Auch hier wurde mittlerweile Alexa integriert. Hier kannst du sogar deine selbst erstellten Szenarien per Sprachbefehl aktivieren. So hast du die Möglichkeit, ein Szenario für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre zu erstellen, bei dem die nachgerüsteten Smart Home Rolläden bis zu 65 % geschlossen sind und zugleich das Licht um 50 % gedimmt wird.

Was brauche ich für elektrische Rollläden mit Alexa Sprachsteuerung?

Damit der nachgerüstete Smart Home Rolladen via Sprachbefehl über Alexa gesteuert werden kann, benötigst du:

  • Rollladen-Motor und Gateway: Das Gateway fungiert als Vermittler der Steuerbefehle zum Rollladen-Motor. Es ist gleichzeitig mit deinem WLAN-Router verbunden, damit eine Verbindung zwischen dem Internet und dem Rollladen oder der Jalousie möglich ist. Denn die Funkverbindung zwischen Gateway und Rollladensteuerung findet auf einer anderen Frequenz statt als die WLAN-Internetverbindung.
  • Gateway und WLAN-Router: Der WLAN-Router interagiert mit der Alexa-Cloud und deinem Smartphone. Wenn du die Alexa-Rollladensteuerung über die Smartphone-App bedienst, sendet das Smartphone den Steuerbefehl über die WLAN-Verbindung zum WLAN-Router, der diesen dann an die Rollladen-Steuerzentrale weitergibt. Wird ein Befehl über eine Sprachanweisung ausgelöst, erhält der WLAN-Router diese von der Alexa-Cloud übermittelt.
  • Alexa-App und Rollladen-Steuerzentrale-App: Damit Alexa erkennt, dass eine Alexa-kompatible Rollladensteuerung vorhanden ist, muss bei der Installation eine Verbindung zwischen beiden Apps hergestellt werden. Alexa-kompatible Geräte werden automatisch in der Smart Home-Gerätesuche in der Alexa-App gefunden. Der Benutzer muss dann Alexa die Anmeldeinformationen der Rollladensteuerungs-App mitteilen und in manchen Fällen einen speziellen Alexa-Skill herunterladen.

Natürlich funktioniert die Sprachsteuerung auch mit Googles Siri oder Apple HomeKit – abhängig davon, was von dem elektrischen Rolladen den du für Smart Home nachrüsten lässt, unterstützt wird.

Erhöhe deinen Wohnkomfort, indem du Rolläden für das Smart Home nachrüstest

Das Nachrüsten von Smart Home Rolläden bietet viele Vorteile und erweiterte Funktionen für dein Zuhause. Mit automatisierten Rolläden genießt du nicht nur den Komfort, die Läden von überall in deinem Haus oder sogar von außerhalb zu steuern. Je nach verbauten Sensoren schützen die Systeme dein Zuhause auch vor verschiedenen Wetterbedingungen oder Glasbruch. Zugleich kannst du bei den meisten Systemen das automatische Öffnen und Schließen der Rollläden basierend auf voreingestellten Szenarien erleben.

Die Nachrüstung eines Rolladens für Smart Home ist relativ einfach, insbesondere wenn bereits elektrische Läden vorhanden sind. Neben der Auswahl eines kompatiblen Smart Home-Adapters und der Installation des elektrischen Rollladenmotors musst du nur noch das Smart Home System zur Erkennung der neuen Rollläden konfigurieren. Jedoch können bei manuell bedienten Rollläden im Vorfeld zusätzliche Kosten für den Einbau eines funktionsfähigen Rollladenmotors anfallen.

Die Integration eines Sprachsteuerungssystems wie Amazon Alexa, Google Home oder Apple HomeKit kann zusätzlichen Komfort bieten. Dabei ist es wichtig, dass das ausgewählte Smart Home-Produkt mit dem Sprachsteuerungssystem kompatibel ist.

Die einzigen Nachteile, die bei der Nachrüstung zu berücksichtigen sind, sind die Kosten für die Installation und das potenzielle Problem eines Stromausfalls, was jedoch auch bei herkömmlichen elektrischen Rollläden der Fall ist.

Jetzt gratis eBook sichern!

Mit unserer Sammlung von 1000 Alexa Befehlen lernst du schnell und spielerisch was Alexa alles kann!
4109

Ähnliche Beiträge

Ein moderner Mann in seinen 30ern mit grimmiger Miene und hebt den Zeigefinger. im Hintergrund ist eine Haus zu sehen. Das Haus ist mit einem roten X durchgestrichen. Der Schriftzug "Busted" ist in goldener Schrift zu sehen.

Die 5 größten Smart Home Mythen entlarvt!

  • von Robin Ewers
  • 30.06.2024

Du interessierst dich für Smart Home, weißt aber noch nicht ob es das richtige für dich ist? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel entlarve ich die größten Missverständnisse rund um Smart Home  und zeige dir, was Smart Home wirklich ist.

51 geniale Smart Home Ideen, die dein Leben verändern!

  • von Robin Ewers
  • 27.06.2024

Diese 23 genialen Smart Home Automationen sind darauf ausgelegt, dein Leben einfacher, effizienter und angenehmer zu gestalten. Entdecke, wie diese innovativen Lösungen dir helfen können, deinen Alltag zu optimieren und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu gewinnen. Küche Automatisiertes Licht bei Dunkelheit Stell dir vor, du betrittst […]

Balkonkraftwerk Set

Finde das passende Balkonkraftwerk Set für deinen Bedarf

  • Dennis
  • von Dennis
  • 19.12.2023

Balkonkraftwerke im Set: Flexibel mit 1, 2 oder 4 Modulen bis zu 370 W Leistung. Ideal für weniger südausgerichtete Balkone. Wechselrichter gewährleistet gesetzliche Konformität. Entdecke effiziente Energiegewinnung für deinen Balkon!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht