Skip to main content

Dein smartes Zuhause mit Alexa

Amazon Echo Studio im Test: Satter Sound mit smarter KI

Autor

Steffi

Veröffentlicht

27.06.2022

Aktualisiert

29.09.2022

Alexa Echo Studio
(stock.adobe.com)

Beachtlicher Sound und ein rundes 3D-Erlebnis: das verspricht der Echo Studio von Amazon. Deutlich größer als seine Geschwister fällt er zumindest optisch schon einmal aus der Reihe – doch: hält der Smart Speaker akustisch auch das, was er optisch verspricht? Wir haben ihn für Euch getestet.

Im Wesentlichen überzeugt der Echo Studio durch seine saubere Sound-Performance: ein satter, an den Raum angepasster Sound, der zusätzlich über die Alexa App und den dort hinterlegten Equalizer angepasst werden kann. In Kombination mit den Alexa-Features bietet der Smart Speaker nicht nur ein überzeugendes Klangerlebnis, sondern auch eine unkomplizierte Interaktion und Steuerung.

Vorteile & Nachteile

  • Automatisches Setup und Anpassung an die Raumakustik
  • Sound über den EQ (App) anpassbar
  • Sattes Klangerlebnis
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Zigbee-Hub
  • Nur mit Amazon-Konto nutzbar
  • Nicht für fein nuancierte Musik ausgelegt
  • Lichtring auf der Oberseite je nach Position nicht sichtbar

Mit dem Amazon Echo hat Amazon sich einen Namen gemacht: Vom einfachen Smart-Speaker der ersten Generationen über den Echo (Plus) zum satten Sounderlebnis mit dem Echo Studio. Damit wagt Amazon den Schritt in Richtung Sonos, Bose und Co. Mit dem Echo Studio verspricht Amazon die gewohnten Funktionen der Vorgängermodelle, inklusive Zigbee-Hub – doch mit einem deutlich besseren Sound. Ob und für wen der Amazon Echo Studio sich lohnt, haben wir in unserem Test genauer betrachtet.

Der Amazon Echo: die inneren Werte zählen

In Sachen Hi-Fi sind es insbesondere die inneren Werte, die zählen. Der Echo Studio kommt mit einem satten Soundpaket:

  • ein 25 mm Hochtöner
  • drei 51 mm Tieftöner (vorne, rechts und links)
  • ein 133mm Tieftöner

Insbesondere der Tieftöner verspricht nicht nur einen kräftigen Sound, sondern auch ein immersives Klangerlebnis. Die Kombination aller fünf Treiber erzeugt einen gleichmäßigen, raumfüllenden Rundumklang, der durch die automatische Raumanpassung unterstützt wird. Die zusätzliche Bassöffnung maximiert die Bassleistung zusätzlich. Der Echo Studio unterstützt so nicht nur losless-Soundformate, sondern auch neue Tonformate wie Dolby Atmos und Sony 360 Reality Audio – was den Lautsprecher nicht nur für Musik-Enthusiasten interessant macht, sondern auch für Filmfans.

Mit dem Echo Studio präsentiert Amazon einen Smart Speaker, der sich mit Modellen von Sonos, Bose oder auch Bluesound messen kann – wenn auch mit Abstrichen. Das macht den Lautsprecher dennoch auch für Käufer dieser Marken interessant.

Praktisch: Der Echo Studio analysiert seine Umgebung und passt den Klang kontinuierlich an die Raumakustik an. Damit liefert der smarte Lautsprecher stets den besten Klang – egal, wo er steht.

Der Amazon Echo Studio im Test: so klingt der Große

Im Vergleich mit dem Echo Dot, dem Echo Plus und dem Echo überzeugt der Echo Studio auf voller Linie – was aufgrund seiner technischen Ausstattung aber auch nicht verwundert. Getestet haben wir den Echo Studio im Alltagsgebrauch: Radio, Musik, Hörbücher, Skills und als Bluetooth Lautsprecher für das iPhone und iPad.

Im Radiomodus setzt der Echo Studio Sprecher wie auch Musik ideal um. In meinem Fall läuft zumeist SWR3, der Sound überzeugt hier auf voller Linie. Ob Nachrichten, Musik, Comedy oder Live-Übertragungen, auch wenn der Echo Studio allein hierfür vielleicht etwas „overpowered“ ist, überzeugt der Klang auf voller Linie.

Hinsichtlich der Sprachausgabe habe ich den Echo in Kombination mit Hörspielen (Audible) getestet, mit Amazon Podcasts und in der Kombination mit dem iPhone und iPad als Bluetooth Lautsprecher. Wie bei allen anderen Echo Modellen sind die Hörbücher über Audible immer etwas leise, die Lautstärke muss auch hier um ein bis zwei Stufen angehoben werden – also eher ein Problem des Skills als des Lautsprechers. Die Sprachumsetzung ist sauber und klar. Auch bei Podcast oder sogar als Bluetooth-Lautsprecher für Filme und Serien kann der Echo Studio überzeugen. Auch hier ist die Klangqualität klar und deutlich, die Sprecher sind hervorragend zu verstehen.

Als „Musicbox“, also im Abspielen von Streamingdiensten zeigt der Echo Studio sein ganzes Potential. Insbesondere bei Lossless und 3D-Audio überzeugt der smarte Lautsprecher auf voller Linie. Ein paar Hörbeispiele aus meinem Alltag:

  • Eivørs „Gullspunnin“ ist eine zarte nordische Ballade. Die färöische Sängerin schlägt in diesem Song zarte Töne an, sphärisch, zauberhaft, träumerisch – zauberschön begleitet von einer schamanischen Trommel. Der Echo Studio zeigt hier, dass er nicht nur bombastischen Sound umsetzen kann, sondern auch sphärische Klänge durch den Raum trägt. Auch die leisen, feinen Töne setzt der Smart Speaker gut um, punktet hier aber hauptsächlich mit einer hörbar überzeugenden Räumlichkeit.
  • Dem gegenüber steht Miley Cyrus‘ „Gimme what I want“, das mit kräftigen Bässen aufwartet. Der Echo Studio pointiert den Bass gut, aber fast einen Tick zu stark – wer auf kräftige Bässe steht, der dürfte hier durchaus seine wahre Freude haben, andere finden über die EQ-Einstellung der App eine Möglichkeit, eventuell zu starke Bässe etwas herunterzuschrauben. Da ich ein Freund kräftiger Bässe bin,
  • Wer – wie ich – ein Liebhaber etwas härterer Töne ist, wird mit dem Echo Studio große Freude haben. Am Beispiel von Falling in reverse „Voices in my Head“ zeigt sich der satte Sound. Hier wechseln sich Sprechgesang, kräftige Stimmen im Chorus, kräftige Bässe und harte Riffs ab. Der Echo Studio schafft hier ein immersives Klangerlebnis
  • Ein besonderes Klangerlebnis bescheren insbesondere neue Aufnahmen, wie Angels (XXV) von Robbie Williams. Die feinen Streicher im Hintergrund kommen beinahe zu sanft zur Geltung, während Orchester und Chor gut transportiert werden – hier kann ich mir vorstellen, dass ein zweiter Echo Studio insbesondere bei Konzerten und Live-Aufnahmen zu einem hervorragenden immersiven Klangerlebnis führen.

Als abschließendes Fazit hinsichtlich der Klangqualität habe ich im Testverlauf für mich festgestellt, dass die Bässe durch den Tieftöner durchaus rund und knackig sind, was für meinen Hörgeschmack recht passend ist. Die Höhen kommen je nach Song manchmal etwas zu kurz.

Beim Hören verschiedener Klangqualitäten fällt der Unterschied zudem auf: Ältere Songs in minderer Tonqualität sind (nachvollziehbar) leiser, aktuelle Songs in verlustfreien Formaten klingen satt und voll.

Hinweis: Leider besteht nach wie vor für Apple Music eine schlechte Anbindung. Dieses Problem betrifft die gesamte Modellreihe der Echos. Zwar lassen sich Playlisten, Alben und Songs abspielen, oft missversteht Alexa hier aber die Wünsche des Hörers und sie spielt gänzlich andere Songs oder Playlisten als gewollt oder einfach gar nicht.

Angebot
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Anthrazit
18.130 Bewertungen
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Anthrazit
  • Genieße ein immersives Klangerlebnis: 5 Lautsprecher für kräftigen, tieferen Bass mit definierterem Klang, dynamischen Mitten und kristallklaren Höhen. Dolby Atmos verleiht deiner Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
  • Steuere deine Musik mit deiner Stimme – Streame Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und weiteren. Mit Amazon Music HD hast du Zugriff auf 90 Millionen Songs in verlustfreien Audioformaten wie HD oder Ultra HD. Manche Inhalte stehen in 3D-Audio-Formaten wie Dolby Atmos zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Weiß
18.127 Bewertungen
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Weiß
  • Genieße ein immersives Klangerlebnis: 5 Lautsprecher für kräftigen, tieferen Bass mit definierterem Klang, dynamischen Mitten und kristallklaren Höhen. Dolby Atmos verleiht deiner Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
  • Steuere deine Musik mit deiner Stimme – Streame Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und weiteren. Mit Amazon Music HD hast du Zugriff auf 90 Millionen Songs in verlustfreien Audioformaten wie HD oder Ultra HD. Manche Inhalte stehen in 3D-Audio-Formaten wie Dolby Atmos zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kann man den Echo Studio mit anderen Echo-Geräten verbinden oder kombinieren?

Wie alle Echos kann auch der Echo Studio mit anderen Geräten gekoppelt und kombiniert werden. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

Wie Echo Plus, Echo oder Echo Dot lässt sich der Echo Studio als Stereo-Paar kombinieren. Da wir nur einen Lautsprecher im Test hatten, können wir zu Qualität und Klang leider keine Aussage tätigen. Bei einem Nutzung als Stereo-Paar macht es klanglich gesehen natürlich nur Sinn, zwei gleichwertige Lautprecher miteinander zu koppeln, um ein rundes Sounderlebnis sicherzustellen.
In der Kombination mit dem Echo Plus und dem Echo Dot in verschiedenen Räumen macht der Echo Studio klanglich (selbstverständlich) einiges her und stellt die beiden Vorgängermodelle in den Schatten. Allerdings fügt sich der Echo Studio nahtlos in die Multiroom-Nutzung ein. Hier passt alles, auch hinsichtlich Synchonität habe ich hier keinerlei Abweichungen feststellen können. Alle drei Lautsprecher laufen synchron, ein Raumwechsel ist so problemlos möglich – egal, ob bei Musik, Hörbuch, Radio oder Podcast.
Was wir nicht testen konnten, war die Kopplung mit Fire TV und Fire TV Stick. Hier soll die Kopplung als Stereo-Paar problemlos funktionieren, ebenso soll sich der Amazon Fire TV Stick über Alexa steuern lassen.

Welche smarten Besonderheiten hat der Amazon Echo Studio?

Ausschlaggebend ist beim Echo Studio die automatische Raumanpassung, doch der Smart Speaker bringt neben seinem Soundpaket auch die Sprachassistentin Alexa mit. Die smarte KI bringt eine riesige Auswahl verschiedener Skills und Befehle mit, die kaum Wünsche offen lassen. Den Sprachbefehl empfängt Alexa über die sechs integrierten Fernfeld-Mikros. Im Test hatte ich – wie auch bei meinen anderen Echo Modellen – wiederholt das Problem, Alexa nochmals lauter und deutlicher ansprechen zu müssen. Im Vergleich hört der Echo Studio aber sehr viel zuverlässiger auf das Aktivierungswort als der Echo Dot.

Kann ich meine Smart Home Geräte auch mit dem Echo Studio steuern?

Lange Frage, kurze Antwort: Ja. Selbstverständlich lassen sich alle Geräte, die du bislang über deinen Echo (Dot) gesteuert hast, ebenso mit dem Echo Studio steuern. Da alle Routinen über die App und Geräte gespeichert und miteinander verbunden sind, bleibt alles beim Alten. Ebenso lassen sich neue Geräte unkompliziert über die Alexa App ins Smart Home integrieren. Denn wie auch die kleineren Geschwister hat auch der Echo Studio ein Zigbee-Hub an Bord, mit dem die Steuerung kompatibler Geräte problemlos und komfortabel erfolgt.

Zu diesen kompatiblen Geräten gehören beispielsweise Steckdosen, Lampen und Glühbirnen, Heizungssteuerungen oder Türklingeln und -öffner. Praktisch bei Zigbee-kompatiblen Geräten ist, dass diese Geräte unabhängig vom WLAN über ein eigenes Netzwerk miteinander kommunizieren. Da der Zigbee-Hub aber nur eine von vielen Möglichkeiten ist, bietet der Echo Studio weiterhin auch die Steuerung über Bluetooth oder WLAN.

Wie richte ich den Amazon Echo Studio ein?

Die Einrichtung des Echo Studio erfolgt komfortabel über die App:

  1. Öffne die App und wählen im unteren Menü den Punkt „Geräte“.
  2. Auf der Übersichtsseite siehst du nun – sofern vorhanden – deine bereits angemeldeten und verknüpften Geräte. Klicke oben rechts auf das +.
  3. Nun erscheint unten eine Auswahl, möglicher Aktionen, wähle hier „Gerät hinzufügen“.
  4. Im nächsten Schritt klickst du auf den Punkt „Amazon Echo“ – ob Kachel oder Listeneintrag spielt dabei keine Rolle.
  5. Im nächsten Fenster wählst du den Eintrag „Smarte Echo-Lautsprecher / Echo, Echo Dot, Echo Plus und weitere“.
  6. Nun erscheint ein Dialog. Leuchtet der Lichting Orange, geht es weiter.
  7. Der Echo Studio wird dir nun als verfügbares Gerät angezeigt.
  8. Hast du bereits WLAN-Daten in deinem Konto hinterlegt, werden diese automatisch übernommen, ansonsten ist es jetzt an der Zeit, den Zugang zu hinterlegen.
  9. Nun sollte sich der Echo automatisch mit dem WLAN verbinden.
  10. Es erfolgt die akustische Raumanpassung: der Echo sollte dazu mindestens 15cm von der Wand entfernt stehen.
  11. Ist die Akustik angepasst, wählst du die Sprache für Alexa, in der Regel ist hier bereits Deutsch voreingestellt.
  12. Nun kannst du den Echo Studio (wie gewohnt) nutzen.

Was kann man alles mit dem Amazon Echo Studio machen?

Der Amazon Echo Studio eignet sich in aller erster Line ideal für immersive Klangerlebnisse, ob Musik, Film, Hörspiel oder Radio spielt dabei keine Rolle. Der Smart Speaker kann aber noch mehr: die enthaltene Sprachassistentin Alexa und deren Skills erweitern das Gesamterlebnis mit praktischen oder unterhaltenden Funktionen. Zusätzlich besitzt der Echo Studio ebenfalls – wie alle anderen Echo Modelle – Features wie Drop-In, Sprachanrufe oder auch das Versenden von Sprachaufnahmen.

Wie die vierte Generation von Echo und Echo Dot besitzt auch der Echo Studio eine Bluetooth 5.0 Schnittstelle. Damit kann der Lautsprecher auch im Falle eines WLAN-Ausfalls weiterhin Musik von Handy oder Tablet abspielen.

Der Echo wird erwachsen: ein neues Design für den Echo Studio

Das Design des Echo Studio zeigt deutlich: der kleine Echo ist erwachsen geworden. Denn guter Sound benötigt Platz. Grundlegend schließt sich das Design zwar an die kleinen Geschwister an, dennoch sticht der Echo Studio deutlich aus der Gruppe heraus. Während der Echo mittlerweile eher rund daherkommt, erinnert der Echo Studio durch seine Form eher an den Echo Plus. Diesen übertrifft er allerdings alleine durch seine Größe um ein Vielfaches. Für die fünf Treiber kommt ebenfalls ein zylindrisches Gehäuse mit einer Höhe von 206 mm und einem Durchmesser von 175 mm zum Einsatz. Zusätzlich sorgt die Bassöffnung im unteren Teil nicht nur für ein optisches Augenmerk, sie maximiert zudem die Bassleistung. Die Dimensionen des Lautsprechers weisen schon darauf hin, dass hier mit ordentlichem Sound zu rechnen ist.

Die Bedienung kann auch hier neben App oder Spracheingabe über die Tasten auf der Oberseite des Geräts vorgenommen werden: Lauter und Leise, Mikro an/aus und die Aktivierungstaste für Alexa. Der Leuchtring ist hier ebenfalls auf der Oberseite angebracht. In meinem Fall kein Vorteil, denn der Echo steht leicht erhöht auf einer Kommode. Vom Sofa aus sehe ich nicht, ob Alexa mir gerade zuhört oder nicht. Das war und ist beim Echo Plus, Echo und Echo Dot in meinen Augen besser gelöst.

Beim Echo Studio kommt ebenfalls ein Stoffbezug zum Einsatz. Der dunkle Anthrazit-Ton passt zu den Kunststoffteilen des Gehäuses und ergibt ein stimmiges Gesamtbild. Zusätzlich verfügt der Echo Studio über einen gummierten Ring auf der Unterseite. Die Rückseite beinhaltet auch hier den Anschluss für das Netzkabel, sowie einen 3,5 mm Klinkenstecker. Der vorhandene AUX-Anschluss dient beim Echo Studio nur als Eingang, ist aber gleichzeitig als optischer Input nutzbar. Das bedeutet: wer über einen passenden Adapter verfügt, kann den Echo Studio auch mit digitalen Tonsignalen füttern.

Für wen eignet sich der Amazon Echo Studio?

Kurzum: der Echo Studio ist ideal für Klangenthusiasten. Wer auf einen satten, raumfüllenden und immersiven Klang steht, dem dürfte der Echo Studio gefallen. Dank seiner drei Mitteltöner, dem Höchtöner und dem großen Tieftöner schenkt der Echo Studio ein mitreißendes Hörerlebnis. Damit ist der Smart Speaker eine ideale Kombination für alle, die eine smarte KI und guten Sound in einem Gerät kombinieren möchten. Wer allerdings ein perfektes Klangerlebnis erleben möchte, sollte auf die Schwergewichte in Sachen Smart Speaker setzen.

Angebot
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Anthrazit
18.130 Bewertungen
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Anthrazit
  • Genieße ein immersives Klangerlebnis: 5 Lautsprecher für kräftigen, tieferen Bass mit definierterem Klang, dynamischen Mitten und kristallklaren Höhen. Dolby Atmos verleiht deiner Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
  • Steuere deine Musik mit deiner Stimme – Streame Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und weiteren. Mit Amazon Music HD hast du Zugriff auf 90 Millionen Songs in verlustfreien Audioformaten wie HD oder Ultra HD. Manche Inhalte stehen in 3D-Audio-Formaten wie Dolby Atmos zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Weiß
18.127 Bewertungen
Echo Studio | Der beste Klang, den Echo-Lautsprecher je geboten haben – mit Dolby Atmos und Alexa | Weiß
  • Genieße ein immersives Klangerlebnis: 5 Lautsprecher für kräftigen, tieferen Bass mit definierterem Klang, dynamischen Mitten und kristallklaren Höhen. Dolby Atmos verleiht deiner Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
  • Steuere deine Musik mit deiner Stimme – Streame Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und weiteren. Mit Amazon Music HD hast du Zugriff auf 90 Millionen Songs in verlustfreien Audioformaten wie HD oder Ultra HD. Manche Inhalte stehen in 3D-Audio-Formaten wie Dolby Atmos zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit: Wie schneidet der Amazon Echo Studio im Test ab?

Im Vergleich zum Echo Dot und dem Echo Plus setzt der Echo Studio klanglich gewaltig noch eins drauf. War ich schon mit dem Echo Plus seinerzeit mehr als zufrieden, überzeugt mich der Echo Studio insbesondere durch seinen vollen Raumklang. Der gesamte Wohnbereich wird angenehm beschallt, ob Musik, Hörbuch oder Radio. Mit Alexa an Bord läuft hier alles rund, alle gewohnten Funktionen sind auch hier verfügbar. Musik und Sprache werden deutlich transportiert, die Töne sind satt, kräftig, voll. Der Bass ist etwas dominant, die Höhen fallen bisweilen etwas ins Hintertreffen, für mich und meinen Musikgeschmack passt der Echo Studio aber ganz wunderbar. Liebhaber von klassischer Musik oder von Musik mit feinen Nuancen werden hier vielleicht nicht ganz so glücklich – diese werden in der Regel aber auch ein gänzlich anderes Setup wählen.

Der Echo Studio ist damit ein überzeugender Smart Speaker, der ideal für die tägliche akustische Unterhaltung ist. Ob Musik oder Sprache, der Echo Studio ist ein feiner Begleiter, der mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis überzeugt und sich perfekt auch in das bereits bestehende Setup von weiteren Echo- und Amazon-Geräten einfügt und dieses ergänzt und abrundet.

Jetzt gratis eBook sichern!

Mit unserer Sammlung von 1000 Alexa Befehlen lernst du schnell und spielerisch was Alexa alles kann!
2781

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

 

Ähnliche Beiträge

Frau am Alexa Türklingel

Alexa Türklingeln: Welche Türklingel funktioniert mit Alexa?

  • Christian Sonnenberg
  • von Christian
  • 03.10.2022

Die Zeit normaler Türklingeln ist vorbei – zumindest für alle, die sich eine smarte Alexa Klingel gönnen möchten. Doch: Welche Türklingel funktioniert eigentlich mit Alexa?

Alexa mit dem Fire TV verbinden

Alexa mit Fire-TV-Stick verbinden – So geht´s

  • Sabine Hutter
  • von Sabine
  • 30.09.2022

Schon praktisch so ein Fire-TV-Stick: Man sitzt gemütlich vor dem Fernseher und kann über die Fernbedienung des Fire-TV direkte Sprachbefehle geben. Aber was tun, wenn du die Fernbedienung mal wieder verlegt hast oder sie keine Spracheingabefunktion hat? Kein Problem: Dann muss eben Alexa ran, denn mit ihr kannst du Fire-TV ebenfalls steuern. Wir zeigen dir, wie du Alexa mit dem Fire-TV-Stick verbindest.

Alexa Tipps & Tricks

Alexa Tipps & Tricks für dein Smart Home

  • Christian Sonnenberg
  • von Christian
  • 29.09.2022

In diesem Beitrag möchte ich dir einige sehr praktische Tipps & Tricks für Alexa verraten. Denn je besser du über die Möglichkeiten und die Vielfalt der Sprachbefehle informiert bist, umso umfangreicher kannst du das Potential von Alexa in deinem Smart Home nutzen.